+49 (0) 641 - 984 50 89 - 0

 info@sportkreis-giessen.de

 Am Kaiserberg 9 • 35396 Gießen

Egal ob Radball, Kegeln oder Fliegen – an diesem Tag war auf dem Freibad Gelände der Ringallee in Gießen wirklich alles möglich! Im Rahmen des am Sonntag, den 10.06., stattgefundenen „Spiel-dein-Spiel City Day´s“ der Stadtwerke Gießen wurde von vielen Vereinen eine bunte Vielfalt unterschiedlichster Sportarten präsentiert. Die Gäste und vor allem die Kinder und Jugendlichen des Freibads waren bei sonnig sommerlichen Temperaturen zum sportlichem Mitmachen und kreativem Ausprobieren eingeladen. Doch wo konnte man nun abheben oder gar „fliegen“!?

Die neu formierte Sportjugend des Sportkreises Gießen ermöglichte durch das Anbieten einer sogenannten „AirTrackbahn“ nahe des Eingangs diverse und kuriose Sprünge in luftige Höhen, die zum Staunen versetzten. So konnten alle Freibadbesucher selbst die besonders federnden Eigenschaften der luftgepolsterten Bahn ausprobieren, wobei von kleinen Hopsern und schwindeligen Luftrollen bis hin zu atemberaubenden Flugeinlagen stets eine interessante Abwechslung geboten wurde – und das meist von den Besuchern selbst und oft gar zur eigenen Überraschung über die eben gezeigten Flugkünste. Vor allem Kinder und Jugendliche nutzten massenweise das spektakuläre Angebot der Sportkreisjugend Gießen, welche es auch selbst krachen und fliegen ließ, und konnten so einen sportlich aktiven Tag mit allen Freunden und der eigenen Familie „in der Luft verbringen“.

Das Ziel der ehrenamtlichen und neu formierten Gießener Sportkreisjugend, welche sich aus Sarah Riedesel, Sissy Rohleder, Philipp Scheld und Leon Schorge zusammensetzt, in freizeitlicher und musikalisch stimmungsvoller Atmosphäre ein spielerisches und kooperativ-unterstützendes Erlebnis zu bieten, konnte mit viel Spaß und durch eine ausführlich organisierte Vorbereitung und Planung in vollem Maße erreicht werden.

So wurden auch lokal aktive Turn- und Flugtalente wie beispielsweise Sinja Riedesel eingeladen und sorgten für sportliche Highlights und schattenwerfende Höhenflüge des außergewöhnlichen Freibadtages.

Der „Spiel-dein-Spiel City Day“ in der Ringallee in Gießen war somit nun auch zu einem gewissen Anteil ein „Spring-dein-Flug Tag“ der ganz besonderen Art.

Veröffentlicht: 03 August 2018

Mit dem Projekt "NäherDran" unterstützen die Sportjugend Hessen und die AOK Integrationsarbeit in den Vereinen. Nähere Informationen sowie Teilnahmebedingungen, Anträge etc. findet ihr unter dem nachstehenden Link. Bewerbungen sind bis zum 10. August 2018 einzureichen.

 

https://www.sportjugend-hessen.de/naeherdran/

Veröffentlicht: 20 Juli 2018

Erlebnisreise des Sportkreises nach Leipzig!

Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen. (Matthias Claudius 1740-1815) Das trifft auch bestimmt auf die Erlebnisse Reise des Sportkreises Gießen zu, die uns vom 7. - 11. Juni 2018 nach Leipzig führte. Dank der guten Organisation von Doris Lochmüller war nichts dem Zufall überlassen. Wir erreichten Leipzig gegen 14:oo und dann ging es schon gleich los zur ersten Stadtführung rund um die Innenstadt herum. In Leipzig sind sehr viele Häuser erhalten und renoviert. So das Gohliser Schlößchen, das Schillerhaus und die Häuser der Gründerjahre in der Waldstraße. Das ehemalige Industriegebiet Plagwitz wo einst Karl Erdmann Heine die Industrie nach Leipzig brachte, wird nun als Wohnbereich genutzt und wird durch die vielen Wasserstraßen klein Venedig genannt. Das Völkerschlacht Denkmal, 1913 fertiggestellt, erinnert an die Niederlage Napoleons bei Leipzig und die damit verbundenen Verluste der Soldaten. Von 500 000 Soldaten wurden in der Schlacht 100 000 getötet.

Auf der Notenspur verfolgten wir in der Innenstadt etliche Wirkungsorte von Bach. Dazu gehörte das Alte Rathaus, wo über Bachs Anstellung entschieden wurde. An einer Klangdusche konnten wir Eindruck über die Klänge in der Stadt zu Bachs Zeiten nachspüren.- Es fand auch gerade das Bachfest in Leipzig statt, so dass viele musikalische Aktivitäten stattfanden. Das war auch der Grund, dass wir keine Führung in dem Gewandhaus buchen konnten, dafür bot die Führung in der Oper einen weiteren Höhepunkt der Reise. Den Thomanerchor und Gewandhausmusiker konnten wir während einer Mottete in der Thomaskirche genießen. Da hieß es etwas anstehen, da die Aufführung etwas Besonderes erwarten ließ und die Nachfrage enorm war. Die 1500 Plätze waren schnell gefüllt.

Nachdem wir uns in und um Leipzig umgesehen hatten und das Essen im Auerbachkeller geschmeckt hatte, konnten wir uns Leipzig aus 120 m Höhe ansehen, vom Panorama Tower der MDR Gebäudes aus. Begrüßt mit einem Glas Sekt und Erdbeerkuchen, bereitete uns das nahende Unwetter keine Sorgen, die Blitze waren am Horizont zu sehen. Nach der Besichtigung wurde der Bus und somit auch das Hotel, soeben noch trockenen Fußes erreicht.

Im ehemaligen Gasometer bestaunten wir die Ausstellung „Titanic“ von Yagedar Asisi, die den Meeresgrund mit dem Titanic Wrack in fast 4000m Tiefe wiedergibt. Begleitet war die Ausstellung von einer Einführung in den Wahn der industriellen Revolution, die uns die Führer lebhaft erläuterten.

In einem Sonderkonzert spielte uns Madoka Ito verschiedene Werke von Mendelsohn Bartholdy und eine Arabeske von Schumann vor. Das ganze fand im Gartenhaus des Mendelsohn Bartholdy Hauses statt. Im Haupthaus konnten wir uns das Leben und Werk von Felix Mendelsohn und seiner Schwester Fanny ansehen. In einem Raum wurde auch Kurt Masur geehrt auf dessen Betreiben hin das Wohnhaus Mendelsohns erhalten blieb.

Vom Boot aus betrachteten wir bei Sonnenschein klein Venedig von den Wasserstraßen aus und konnten die ehemalige Industrieregion, jetzt ein begehrtes Wohngebiet, aus einer anderen Perspektive sehen. Ebenso befuhren wir den angefangenen Kanal zur Saale, an dem aber noch 7km bis zum Durchstich fehlen.

Die 4 Tage gingen im Flug vorbei; am Abschlussabend trafen wir uns zu gemütlicher Runde mit verschiedenen Darbietungen. Die Gruppe bedankte sich bei Doris Lochmüller für ihre exzellente Planung und Durchführung. Damit aber noch nicht genug. Auf dem Heimweg machten wir Halt in Naumburg zu einer kurzen Stadtführung und anschließendem Besuch des Naumburger Doms, mit den weltberühmten Stifterfiguren, der sich bei der UNESCO zur Anerkennung als Weltkulturerbe beworben hat.

Angefüllt mit lebhaften Erinnerungen an Leipzig und mit neuen Bekanntschaften trafen wir am Abend in Gießen ein.

Dr. Goetz Reiner           

 

                                                       

Veröffentlicht: 19 Juni 2018

Anlässlich der Jugendvollversammlung im Sportkreis Gießen wurde ein komplett neuer Jugendvorstand gewählt. Mit Philipp Scheld (TSG Reiskirchen), der bereits als Sportabzeichen-Pürfer für den Sportkreis Gießen tätig ist, konnte ein engagierter junger Mann für das Amt des Jugenwartes gewonnen werden. Neue Jugendwartin ist Sarah Riedesel, die ehemalige Turnerin kommt von der TSG Wieseck und bringt somit auch die nötige Erfahrung im Sportbereich mit.

Als Jugendsprecher stehen Leon Schorge und als Jugensprecherin Sissy Rohleder zur Verfügung.

 

Der neue Jugendvorstand itPhilipp Scheld, Sarah Riedesel und Leon Schorge. Es fehlt Sissy Rohleder

 

Veröffentlicht: 05 Juni 2018

Am 26. Mai  2018 fand turnusmäßig der Sportkreistag des Sportkreises Gießen im Bürgerhaus Langgöns statt. Nach der Begrüßung durch Hans-Jürgen Naumann und Klaus Dieter Biallas vom gastgebenden TSV Langgöns, begeisterte  die Stepp-Aerobic-Gruppe des TSV miteiner fetzigen Choreographie die Anwesenden. Es folgten Grußworte von Bürgermeister Horst Röhrig, dem Vertreter des Landkreises Gießen Johann Gottfried Hecker, Helmut Meister, Vizepräsident den Landessportbundes Hessen sowie Uli Manthei vom Beirat der Sportkreise des lsb h. Der Vorsitzende des Sporktreises, Prof. Dr. Heinz Zielinski stellte die ordnungsgemäße Einladung und Beschlussfähigkeit fest und ließ die Tagsordnung genehmigen. Eine Bestandsaufnahme zur Situation der Sporstätten im Landkreis Gießen wurde durch Thorsten Günther vorgestellt. Anschließend berichtete Prof. Zielinski über die Arbeit des Vorstandes der letzten 3 Jahre, die Berichte der Vorstandsmitglieder sind in einem Berichtsheft zusammengefasst und können hier und hier nachgelesen werden. Dr. Jürgen Leib berichtete über die von ihm und Barbara Gries durchgeführte Kassenprüfung, die Entlastung des Vorstandes erfolgte einstimmig.

Die anschließenden Wahl des Vorstandes ging unter der Leitung von Dr. Jürgen Leib zügig über die Bühne. Zu dem bisherigen Führungsgremium kommem  mit Anette Becker-Mohr (Beauftrage für Gesundheit), Wiebke Schoneweg-Metz (Beauftragte für Schule), Thorsten Günther (Beauftagter für Sportstätten) und Alisa Victoria Mohr (Beauftragte für digitale Kommunikation) vier neue Gesichter hinzu. Walter Müller, bisher kooptiertes Mitglied, wurde als Beauftragter für Leistungssport und beauftragt für die Stadt Gießen in den Vorstand gewählt. Rainer Volk (Umwelt) und Wolfgang Schleer (Schule) stehen dem Vorstand beratend als kooptierte Mitglieder zur Verfügung. Einzig Irmgard Pleil Irmler stand nicht mehr zur Wahl und wurde somit  nach 15 Jahren Tätikeit im Sportkreisvorstand verabschiedet. Der aktuelle Vorstand ist auf dieser Homepage unter "Wir über uns" zu sehen. Gewählt wuden weiterhin die Delegierten für den Sportbundtag des Landessportundes Hessen.

Besondere Ehrungen erhielten Wolfgang Schleer und Andreas Wilm für ihre Tätigkeit im Sportkreis sowie Jan Peter Gawinski vom VfB Gießen, Klaus Dieter Biallas und Hans Jürgen Naumann (beide TSV Langgöns) für hervorragende Arbeit in ihren Vereinen.

Da keine Anträge oder sonstige Wünsche des Plenums vorlagen, beendete Prof. Zielinski mit einem Schlusswort den Sportkreistag 2018.

Der gastgebenden TSV Langgöns mit vielen engagierten Helfern zeigte sich als toller Ausrichter. Ein herzliches Dankeschön dafür!

 

                                                                                             Der neue Vorstand des Sportkreises Gießen                                     

Wolfgang Schleer und Andreas Wilm wurden für ihre Tätigkeit im Sportkreis geehrt.                                                  

                                                                                                                                                                                Ehrungen für  Klaus Dieter Biallas, Hans Jürgen Naumann und Jan Peter Gawinski

                                                         

                                                                                                                      Irmgard Pleil-Irmler wurde aus dem Vorstand verabschiedet

 

Veröffentlicht: 05 Juni 2018

Partner

 

Öffnungszeiten

Montag u. Dienstag: 09.00 - 13.00 Uhr
Mittwoch: 14.00 - 17.30 Uhr
Freitag: 12.00 - 15.00 Uhr

Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen